Besucher auf meiner Seite:
199725

Hochseeangeln vor Mauritius 2007

Hochseefischen vor Mauritius - Der Traum eines jeden Anglers. Warum eigentlich?

Hochseeangeln Mauritius

Mauritius, die Perle im indischen Ozean. Ein Angler der vor dieser Postkartenlandschaft das Big Game Fishing versäumt - hat umsonst gelebt.
Aber ihr müsst euch beeilen, denn die Chinesen fischen im großen Stil alles leer.

Unsere kleine Hotelanlage Silver Beach, an der Ostküste von Mauritius. Mauritius ist 64 km lang und 47 km breit. Von der Westküste Mauritius bis zur Ostküste von Afrika sind es 1800 km und bis Madagaskar 855 km.

hotel

Von der Liegewiese über den weißen Strand geht es direkt in den Indischen Ozean.

Na nu, was ist denn das? So weit das Auge reicht eine 2 bis 3 m hohe Brandung mit darin versteckten vulkanischen Felsbrocken. Der Indische Ozen kracht hier an der Ostküste mit volle Wucht gegen das Riff.
Jährlich verschwinden mehrere Fischerboote mit samt der Besatzung.

brandg

Wie soll ich hier Hochseeangeln? Ein unüberwindliches Hindernis für Fischerboote, Tretboote und Kajaks. Wer es doch schafft, muss ja auch wieder zurück. Also nur etwas für Selbstmörder.

Na da guck ich mal was hier innerhalb des Riffs für Fische zu angeln sind.

bild

Boote und Schnorchelausrüstung gab es kostenlos in der Hotelanlage.

Na das sieht ja gut aus, leider nicht länger als meine Hand.

bild

Wie die Arten heißen kann ich nicht sagen, ist für einen Großwildjäger auch uninteressant. Mal sehen was etwas tiefer so rumschwimmt.

Aber Vorsicht: Seeigel, scharfe Korallenstücke und der giftige Steinfisch lauern überall.

bild

Badeschuhe sind Pflicht, sonst kann einem solch ein Seeigel ganz schnell den Urlaub versauen.

Aber das gleiche Bild wie beim Schnorcheln.
Handgroße Fische in allen Farben. Hallo Edeltraud, du auch hier, dich trifft man aber auch überall.

bild

Mit Bleigürtel und 40 kg Taucherglocke ein 20 minütiger Spaziergang auf dem Meeresgrund, (Sea Trek) in ca. 4 m Tiefe. Käpten Nemo läst grüßen.

Na dann wollen wir mal ein 3 stündiges Probefischen entlang der Riffkante durchführen.

bild

Unsere 15 jährige mauritanische Couchin.
Hentschel, du sollst Angeln und nicht possieren.

Hentschel zieh nicht so ne Fresse, die sind hier nun mal nicht größer. Aber Spaß hatten wir trotzdem. Auf Rapala Wobbler gab es Biss auf Biss

bild

Die gleichen Fische wie beim Schnorcheln und Tauchen, etwas über Handlänge.

Endlich geht es auf Großwild.
Diese Hochsee - Yachten sind vom Feinsten. Sie sind mit GPS, Funk, Ortungsgerät, Leder-Couch, Perserteppich, Korbsessel und Brecheimer ausgestattet.

bild

Zum Beispiel hier an der Westküste in Petite Riviere Noire, gibt es gefahrlose Ausfahr-Möglichkeiten durch das vorgelagerte Korallenriff.

Ich im Kampfstuhl mit zwei Hochleistungsangeln und warte auf den ersten Biss. Der Igel ist bereit.
Insgesamt waren mit den beiden Seitenauslegern acht Ruten durch die Crew ausgelegt.

bild

Noch ist die See ruhig, aber schon bald gibt es eine b... Spur.

Diese 1000 $ teuren Kampfmaschinen sind für Fische bis 500 kg ausgerichtet. Die Einstellungen an der Rolle, deren Sicherung, sowie das verhedderungsfreie Ausbringen der Köder, erfolgt aus Kosten- und Sicherheitsgründen ausnahmslos durch die Crew.

bild

Der Verlust einer solchen Multirolle wäre für die Besatzung eine Katastrophe. Deren Durchschnittsverdienst liegt bei 150 Euro im Monat.

Diese Popper Kunstköder sind größer als mein Badelatsch und ich habe Schuhgröße 43.

bild

Das monofile Vorfach ist 3 mm stark. Von geflochtener Hauptschnur ist man auf Grund der fehlenden Dehnung und somit Kraftübertragung fast nur auf das Vorfach (Verluste) wieder abgekommen.

Endlich der erste Biss. Die Rute ist krumm und die Rolle knarrt. Der Fisch nimmt Schnur und zieht 60 bis 100 m in die Tiefe. Jetzt heißt es pumpen was das Zeug hält - Schwerstarbeit. Die Crew sieht es gelassen, etwas alltägliches.

bild

Auch an zwei anderen Ruten ist plötzlich Bewegung. Ein Schwarm Thunfische, die Crew koordiniert das Einholen.

Oh, da springt ein schöner Gold Dorado (Goldmakrele) der hat ja sogar ein Gesicht. Gleich zieht er in die Tiefe.

bild

Von dieser Kostbarkeit fingen wir zwei Stück. In Deutschland kostet das Kilo angeblich 30 Euro.
Die schöne Farbe verblasst aber sehr schnell.

Nach dem Verlust zweier Großfische durch alte Schnur, kam bei der Besatzung Unmut auf.

bild

Ein Crewmitglied musste danach zwei Rollen mit 0,70 mm Schnur neu bespulen.

Da schon wieder ein Thunfisch, jetzt geht es Schlag auf Schlag.
Bis 1,10 m lang und 30 kg schwer.

bild

Herrliche Farben haben diese Tiere, wie frisch gegossen, ich bin begeistert.

Angeln - der Sinn des Lebens! Dieses professionelle Foto sagt eigentlich alles.

bild

Hier in Mauritius kann man die Faszination des Angelns neu entdecken.

An welchem Tag fährt man raus? Denn ein Boot kostet mit Transfer von der Ostküste zur Westküste pro Tag und Mann ca. 120 Euro . Noch drei Tips:
- Der frühe Wurm fängt den Fisch.
- Wer kein Blut sehen kann, sollte zu Hause bleiben.
- Wer gern kotzt, ist hier richtig.

bild

Geist über Materie - Der Prophet hatte wieder die richtige Vorahnung. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort. 6 Thunfische und 2 Gold Dorados.
Die Fische werden angeblich von Chinesen aufgekauft, oder gehen in die Hotelanlagen.

Ein wunderschöner Urlaub geht zu Ende.

bild

Sonnenuntergang an der Westküste von Mauritius.